MW Steuerberatung - Essen

Steuerberatung

2. Corona-Steuerhilfegesetz zur Stärkung der Kaufkraft

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise durch Stärkung der Kaufkraft (2. Corona-Steuerhilfegesetz) am 12.06.2020 vorgestellt. Im 2. Corona-Steuerhilfegesetz geht es darum, dass die Wirtschaft schnell wieder an Schwung gewinnt. Dazu setzt die Bundesregierung auf schnell wirkende […]

Corona-Schutzschild

Mit Milliarden-Hilfspaketen unterstützt das Bundesfinanzministerium Unternehmen direkt – ob Kleinstunternehmen, Soloselbstständige, Freiberufler, Mittelständler, Beschäftigte oder große Betriebe. 50 Milliarden Euro Soforthilfen als Zuschüsse für kleine Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler sowie ein Schutzfonds für größere Unternehmen und Liquiditätshilfen in Form von KfW-Krediten stützen Arbeitsplätze und die Wirtschaft und sorgen dafür, die Realwirtschaft in der Corona-Pandemie zu stabilisieren.

Corona-Hilfe: Fragen und Antworten zum Milliarden-Schutzschild für Deutschland

Um auf alle gesellschaftlichen und konjunkturellen Folgen der Coronavirus-Krise vorbereitet zu sein, hat Deutschland schnell und entschlossen einen Schutzschild für die Menschen, Arbeitsplätze und die Wirtschaft beschlossen. Welche Hilfen dieser Schutzschild umfasst, erfahren Sie auf der Themenseite des Bundesministeriums für Finanzen. Fra­gen […]

Corona-Hilfe: Finanzverwaltung NRW unterstützt mit Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus

Die Finanzverwaltung unterstützt mit Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus. Sie hat ein Formular für den vereinfachten Antrag auf zinslose Stundung der Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer veröffentlicht. Außerdem kann die Herabsetzung von Vorauszahlungen und des Steuermessbetrages für Zwecke der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen mittels dieses vereinfachten Formulars beantragt werden.

Corona-Hilfe für Unternehmen, Handwerker und Gewerbetreibende

Vor diesem Hintergrund können nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich betroffene Steuerpflichtige bis zum 31. Dezember 2020 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Herabsetzung des Gewerbesteuermessbetrages für Zwecke der Vorauszahlungen stellen (BMF vom 19.03.2020)

1 2 3 9