MW Steuerberatung - Essen

Steuerberatung

Was bedeutet die Grundsteuer für dich?

Zum 1. Januar 2025 wird die neue Grundsteuer als „unbürokratische, faire und verfassungsfeste Regelung“ in Kraft treten, so verspricht es das Bundesministerium für Finanzen allen Steuerpflichtigen. Ob dies so ist und was die Grundsteuer für dich bedeutet, beleuchten wir in unserer kleinen Artikelserie. Der „alte“ Einheitswert als Berechnungsgrundlage für die Grundsteuer verliert nun also seine Gültigkeit. Millionen privater und gewerblicher Grundstücksbesitzer, ihre Steuerberater sowie Städte und Kommunen sind von der Grundsteuerreform betroffen und erhalten in diesen Tagen Post vom Finanzamt. Da die Grundsteuerreform in vielen Fällen zu Mehrbelastungen führt, lohnt sich die Beauftragung eines Steuerberaters mit der korrekten Feststellung der nun geltenden Grundsteuerwerte.

Reform der Grundsteuer

Was bedeutet die Reform der Grundsteuer für dich? Im Kern wird zum 1. Januar 2025 die neue Grundsteuer als „unbürokratische, faire und verfassungsfeste Regelung“ in Kraft treten und der „alte“ Einheitswert als Berechnungsgrundlage für die Grundsteuer seine Gültigkeit verlieren. Die Reform der Grundsteuer soll aufkommensneutral gestaltet sein. Obwohl die Formel für die Berechnung der Grundsteuerwerte mit Grundstückswert x Steuermesszahl x Hebesatz gleichbleibt, führen die mit dem Grundsteuer-Reformgesetz – GrStRefG eingeführten neuen Bewertungsmodelle zu einer flächendeckenden Neubewertung der Grundstücke in Deutschland und das bereits zum 01. Januar 2022. Millionen privater und gewerblicher Grundstücksbesitzer, ihre Steuerberater sowie Städte und Kommunen sind von der Reform der Grundsteuer betroffen und erhalten in diesen Tagen Post vom Finanzamt. Ob dies so ist, wie sich die neue Grundsteuer berechnet und was sie für dich bedeutet, beleuchten wir in unserer Artikelserie zur Reform der Grundsteuer.

2. Corona-Steuerhilfegesetz zur Stärkung der Kaufkraft

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise durch Stärkung der Kaufkraft (2. Corona-Steuerhilfegesetz) am 12.06.2020 vorgestellt. Im 2. Corona-Steuerhilfegesetz geht es darum, dass die Wirtschaft schnell wieder an Schwung gewinnt. Dazu setzt die Bundesregierung auf schnell wirkende […]

Corona-Schutzschild

Mit Milliarden-Hilfspaketen unterstützt das Bundesfinanzministerium Unternehmen direkt – ob Kleinstunternehmen, Soloselbstständige, Freiberufler, Mittelständler, Beschäftigte oder große Betriebe. 50 Milliarden Euro Soforthilfen als Zuschüsse für kleine Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler sowie ein Schutzfonds für größere Unternehmen und Liquiditätshilfen in Form von KfW-Krediten stützen Arbeitsplätze und die Wirtschaft und sorgen dafür, die Realwirtschaft in der Corona-Pandemie zu stabilisieren.

Corona-Hilfe: Fragen und Antworten zum Milliarden-Schutzschild für Deutschland

Um auf alle gesellschaftlichen und konjunkturellen Folgen der Coronavirus-Krise vorbereitet zu sein, hat Deutschland schnell und entschlossen einen Schutzschild für die Menschen, Arbeitsplätze und die Wirtschaft beschlossen. Welche Hilfen dieser Schutzschild umfasst, erfahren Sie auf der Themenseite des Bundesministeriums für Finanzen. Fra­gen […]

Corona-Hilfe: Finanzverwaltung NRW unterstützt mit Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus

Die Finanzverwaltung unterstützt mit Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus. Sie hat ein Formular für den vereinfachten Antrag auf zinslose Stundung der Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer veröffentlicht. Außerdem kann die Herabsetzung von Vorauszahlungen und des Steuermessbetrages für Zwecke der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen mittels dieses vereinfachten Formulars beantragt werden.

1 2 3 9