Erfüllung Ihrer Pflicht zur Steuererklärung

Unser Auftrag beginnt mit der Prüfung Ihrer persönlichen Steuerpflicht und endet mit der kommentierten Übersendung des von uns in Empfang genommenen Steuerbescheides. Diesen haben wir vorab zur Fristüberwachung dokumentiert und auf inhaltliche und materielle Richtigkeit überprüft. Sollte der Steuerbescheid nur geringfügig von der eingereichten Steuererklärung abweichen oder im Erläuterungsteil Rückfragen durch die Finanzverwaltung aufgeworfen sein, werden wir diese Fragen beantworten und/oder mit einem schlichten Änderungsantrag die Korrektur des Bescheides beantragen. Sind die Abweichungen zu unserer Steuerprognose relevant, informieren wir Sie über den zusätzlichen Zeit- und Kostenaufwand sowie die Erfolgsaussichten sachlich gebotener Rechtsmittel und stimmen mit Ihnen das weitere Vorgehen ab.

Private Steuererklärungen

Bevor wir für Sie tätig werden, nehmen wir uns Zeit, steuerlich relevante Einzelsachverhalte unter Beachtung Ihrer individuellen Lebens- und Einkommenssituation zu erkennen.

Mehr Infos

Teilnahme an Prüfungen

Steht eine Betriebsprüfung an, werden die meisten Steuerpflichtigen nervös: Es steht vieles auf dem Spiel und spätestens jetzt ist der Weg zu einer strafbefreienden Selbstanzeige versperrt.

Mehr Infos

Antragswesen

Je nach Erfordernis unterstützen wir Sie dabei, rechtzeitig die richtigen Anträge zu stellen und alle notwendigen Formalien mit den Behörden zu klären und einzuhalten.

Mehr Infos

Betriebliche Steuererklärungen

Die betrieblichen Steuererklärungen fallen als eigene Leistungsumfänge häufig kaum auf, weil sie bei der Finanz- bzw. Lohnbuchhaltung und bei der Jahresabschlusserstellung „untergehen“.

Mehr Infos

Bescheidprüfung

Steuerbescheide werden von uns auf Richtigkeit geprüft. Abweichungen von der eingereichten Steuererklärung und Anmerkungen des Finanzamtes etc., werden von uns kritisch hinterfragt.

Mehr Infos

Rechtsbehelfe

Außergerichtliche Rechtsbehelfe vor den Finanzbehörden und gerichtlichen Verfahren sind zeit- und kostenintensiv, daher gilt es das Prozessrisiko vor einer Entscheidung abzuwägen.

Mehr Infos