Steuerberater können einen Fachberatertitel erlangen, der von der Steuerberaterkammer amtlich verliehen und ergänzend zur Berufsbezeichnung geführt wird, um eine Spezialisierung auf bestimmte Steuerrechtsgebiete kenntlich zu machen. Fachberatertitel werden auf den Gebieten „Internationales Steuerrecht“ sowie „Zölle und Verbrauchsteuern“ verliehen, also im Bereich der originären Vorbehaltsaufgaben. Wichtig ist das Bestreben, dass Verbraucher sich wie bisher auf den hohen Qualitätsstandard verlassen können, den die Bezeichnung „Steuerberater“ garantiert. Die amtlich verliehenen Fachberatertitel gewährleisten, dass der Steuerberater im betreffenden Bereich überdurchschnittliche theoretische und praktische Kenntnisse besitzt.

Um einen Fachberatertitel zu erlangen, müssen Steuerberater einen 120 Stunden umfassenden Lehrgang besuchen, der mit drei erfolgreich bestandenen Klausuren abgeschlossen wird. Außerdem müssen 30 praktische Fälle im jeweiligen Spezialgebiet bearbeitet werden sowie ggf. die besonderen theoretischen und praktischen Kenntnisse in einem Fachgespräch bei der Steuerberaterkammer nachgewiesen werden. Die Steuerberater sind außerdem zu einer jährlichen Fortbildung verpflichtet, die der Steuerberaterkammer ebenfalls nachzuweisen ist. (→  http://www.stbk-duesseldorf.de)

Außerdem besteht die Möglichkeit in zwei mit der Steuerberatung vereinbaren Tätigkeitsfeldern eine zusätzliche Fachberaterausbildung zu absolvieren, für deren Qualität das Fachberaterkonzept des Deutschen Steuerberaterverbandes, des Deutschen Steuerberaterinstituts und der Mitgliedsverbände bürgt.  Auch hier werden 120 Stunden umfassende Lehrgänge, Klausuren in allen Schwerpunktfächern, eine etwas geringere Anzahl an praktischen Fällen sowie die an sich obligatorischen Fortbildungen vorausgesetzt. (→ http://www.dstv.de).

Neben diesen sehr spezifischen Qualifizierungen sind Steuerberater gehalten, sich stets und ständig auf dem Laufenden zu halten. Neben dem Lesen der fast täglich aktualisierten Steuerrechtsprechung, absolvieren wir von MW Steuerberatung monatlich stattfindende Halb- oder auch Ganztagsseminare zur aktuellen Rechtsprechung oder auch zu ausgewählten Themen.